You are currently viewing Der Zins(ser)- Jetzt wird abgerechnet – Week 4

Der Zins(ser)- Jetzt wird abgerechnet – Week 4

Woche vier ist abgeschlossen und die Ravens sind das führende Team der AFC North. Während weder die Browns, Steelers oder Bengals einen Touchdown erzielen wollten, hatte Lamar Jackson richtig bock! Er präsentierte 4 Touchdowns (2 rushing, 2 passing) gegen die bis dahin beste Defense der NFL, die bisher nur einen TD zugelassen hatte.

Wir haben auf Twitter (oder X) mitbekommen, dass schon nach Friedl, Freude, Eierkuchen oder den Zinssätzen gefragt wird. Und ich bin mir sicher, dass Oli schon dran ist, endlich eine Kolumne über Jordan Stout zu präsentieren (oder Lamar Jackson). Die Themen für mich sind diese Woche sehr begrenzt – zum Glück. Oli ist zurzeit beruflich unterwegs (müssen wir hier über Prioritäten sprechen?), weshalb wir unsere Kolumnen für diese Woche getauscht haben und ihr erstmal mit den Zinssätzen auskommen müsst, bevor am Ende der Woche Friedl, Freude, Eierkuchen erscheint!

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Unsere Mannschaft zeigte die perfekte Reaktion nach dem enttäuschenden letzten Spiel und es fiel mir schwer Zinssätze für diese herauszusuchen.

Die Baltimore Ravens zeigten diese Woche mehr Feuer und übernahmen mehr Verantwortung, vor allem auch wenn es um ihren Quarterback geht. Dies fehlte gegen die Colts! Allgemein hatte man das Gefühl, dass die Körpersprache eine andere war, als gegen die Colts.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Wir könnten in dieser Kolumne einen Spieler in den Fokus nehmen mit Jadeveon Clowney. Ich kann mich nicht mehr erinnern, wann ein Spieler so viele “Fast”-Sacks hatte, wie Clowney. Ich habe keine genauen Stats, aber gefühlsmäßig verpasst Clowney pro Spiel einen eigentlich sicheren Sack.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Ich habe mich dazu entschieden, über die Verletzungen zu sprechen. Ich weiß nicht ob es nur noch Pech ist oder Unvermögen. Irgendwann kann es einfach kein Pech mehr sein. Sinnbildlich dafür ist, dass die Ravens zwischenzeitlich nur noch 6 gesunde DBs hatten. Aber von vorne: Schon vor dem Spiel fehlten: WR1 (Beckham), WR 2 oder 3 (Bateman), LT1 (Stanley), FS1 (Williams), CB1 (Humphrey) und OLB1/2/3 (Bowser, Ojabo, Oweh). Gerade die Offensiven Ausfälle hätten schmerzhaft werden können gegen diese Defense. Während des Spiels verlor man noch Moses, was gegen den überragenden Pass Rush der Browns mit Garrett und Smith eine deutliche Schwächung war. Auch im Hinblick auf die künftige Woche wird es ein Thema, welches wir genauer betrachten müssen. Der Pass Rush der Steelers mit TJ Watt und Alex Highsmith ist ebenfalls sehr gefährlich. Ein gesunder Stanley oder Moses wäre hier sehr hilfreich. Bei Moses müssen wir abwarten, was das MRT an der Schulter sagt, bei Stanley gibt es leichten Optimismus, dass er für nächste Woche fit ist, nachdem er letzte Woche limitiert trainierte.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Leider war Moses aber nicht der einzig verletzte. Die Ravens stellten in ihrer Defense um und haben Hamilton wieder mehr in den Slot gestellt, nachdem sich Washington verletzt hatte und erstmal ausfällt (vielleicht auch für die restliche Saison). Dies war möglich weil Worley wirklich gut gespielt hat als Safety. Letzte Woche hat er alle Special-Teams-Snaps und alle Defense-Snaps gespielt. Leider verletzte sich Worley nach 9 Defense-Snaps und kam nicht zurück. Hamilton wechselte wieder auf Safety zurück und Maulet wurde in den Slot aufgestellt. Was soll ich sagen? Auch Maulet verletzte sich und wurde auf eine Gehirnerschütterung überprüft, weshalb Seymour in den Slot gerückt ist. Zu dem Zeitpunkt hatten die Ravens nur noch Stone, Hamilton, Stephens, Darby/ Ya-Sin (die nach wie vor rotieren) und eben Seymour. Zum Glück konnte Maulet das Protokoll der Gehirnerschütterung erfolgreich bewältigen und kam zurück, auch wenn er in dem Spiel nicht mehr relevant geworden ist. So langsam gehen den Ravens die Spieler aus, weshalb es gut wäre, wenn der ein oder andere Spieler langsam zurückkehrt. Bei Williams besteht Grund zur Hoffnung (hatte schon letzte Woche voll trainiert) und auch bei Humphrey rechnen wir jede Woche damit, dass er wieder auf den Trainingsplatz zurückkehrt.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Die Ravens stehen trotz der ganzen (wichtigen) Verletzungen auf Platz 1 und sehen aus wie das beste Team in der AFC North. In der Division stehen die Ravens nun 2-0 und haben die Chance am Sonntag in Pittsburgh auf 3-0 innerhalb zu gehen. Dann hätte man alle 3 Spiele auswärts gewonnen. Das wäre brutal. Da sieht man welche Qualität im Kader der Ravens herrscht. Ich möchte diese Kolumne mit einem Zitat von Dennis beenden, der es passend in unserer WhatsApp-Gruppe beschrieb: “Man soll auf keinen Fall undankbar sein, aber ich würde sowas von gern einmal dieses Team tutto completto fit sehen… das muss brutal sein”.

Macht es gut, bleibt gesund und bis nächste Woche, Go Ravens!

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

  1. ecommerce

    Wow, awesome blog structure! How lengthy have you been running a blog for?
    you make blogging glance easy. The whole glance of your web site is
    fantastic, as smartly as the content material! You can see similar here
    sklep internetowy

Schreibe einen Kommentar